„Türhüter“ von Wilhelm Schiefer eingeweiht

Der neu aufgestellte, größte „Türhüter“ ist eine restaurierte Holzplastik, die schon 1989 von Wilhelm Schiefer geschaffen wurde. Der Künstler hat diese noch vor seinem Tod dem Initiativkreis Nordstadt e.V. geschenkt. Damit wird die Figur Teil des wunderbaren Skulpturenpfads Nordpark in der Neusser Nordstadt.

Viele Gäste waren zur Einweihung erschienen, darunter auch die Familie des ältesten Sohnes von Wilhelm Schiefer. Der Initiativkreis hat für die über drei Meter hohe Holzskulptur einen besonders prominenten Aufstellungsort am Rande des Parks gefunden. Vereinsvorsitzende Beate Pricking betonte, wie gut die neue Figur zu den Plastiken von Jürgen Zaun und Viktor Nono passt, die sich in der Nähe befinden.

Die Familie des ältesten Sohnes von Wilhelm Schiefer war anwesend (v.l.): Sohn Philipp, Enkelin Aliya, Vereinsvorsitzende Beate Pricking und Schwiegertochter Filiz

Die Skulptur ist die größte Figur des ehemals vierteiligen Ensembles „Türhüter“, das von Wilhelm Schiefer 1989 geschaffen wurde. Da der schlechte Erhaltungszustand der Ursprungsfiguren die Reparatur aller vier Figuren nicht zuließ, haben wir uns 2021 gemeinsam mit Wilhelm Schiefer entschlossen, die Gruppe neu zu schaffen. Heute können Interessierte alle vier Figuren in der ursprünglichen Anordnung im Vorster Wald besuchen.