Trafohaus

Projekt 2018

Im Februar 2016 hat der Kunstverein Nordkanal sein neues Kunstprojekt vor dem Kulturausschuss und dem Bauausschuss der Stadt Kaarst vorgestellt. Die Ausschussmitglieder beurteilten es einstimmig positiv. Jetzt kann der Verein durchstarten.

Trafohaus, Zustand 2015

Mit dem Trafohaus wird ein Ausstellungsraum im Vorster Wald entstehen, in dem in Zukunft zeitgenössische Skulpturen gezeigt werden. Das ehemalige Trafohaus wird nicht begehbar sein. Über Gucklöcher an allen vier Seiten wird die Kunst im Inneren erlebbar.

Trafohaus bei Tag (Fotocollage)

Auch in der Abenddämmerung werden Besucher des Trafohauses die Kunst im Innenraum besichtigen können. Die einzelnen mit Glas geschlossenen Okuli werden auf verschiedenen Höhen in die vier Wände gebohrt, so dass die Besucher unterschiedliche Perspektiven einnehmen können und die Plastiken dreidimensional erfahren werden.

Trafohaus bei Nacht (Fotocollage)

In Zukunft erhalten verschiedene Künstler die Möglichkeit, im Trafohaus temporär auszustellen. Skulpturen eignen sich für diesen Ausstellungsraum besonders gut, da sie trotz der Distanz zum Betrachter von allen Seiten räumlich erfasst werden können.

Die erste ausstellende Künstlerin wird Marina Dimitrijevic, Meisterschülerin von Tony Cragg, sein.

Trafohaus, Innenansicht mit Skulptur von Marina Dimitrijevic (Collage)

Hier geht es zum Lageplan unserer Kunstprojekte.