Richtig bescheuert

Was soll der Bullshit? Kann sein, dass jetzt jemand in seiner Community gefeiert wird? Für uns ist es einfach nur Sachbeschädigung. Denkt daran, dass es für die Künstlerin und uns als Kunstverein keine Kleinigkeit ist, eine solche abgefahrene Kunstinstallation wie die Rosa Waldhütte ins Leben zu rufen. Also, wo bleibt Euer Respekt?

Rosa Waldhütte von Monika Nelles mit Graffiti-Schmierereien ringsherum

DIE GROSSE 2019 mit Monika Nelles

Monika Nelles, mit der wir 2015 die „Rosa Waldhütte“ realisiert haben, zeigt auf der Großen Kunstausstellung NRW ihre Außeninstallation „Soundbox meiner Stille“.  Zu besichtigen bis 04. August  im Ehrenhof des Museums Kunstpalast in Düsseldorf.

„Soundbox meiner Stille“ von Monika Nelles

Frühjahrsputz

Rosa Waldhütte glänzt wieder

Mitglieder des Kunstvereins Nordkanal haben heute alle Spiegel, Fenster und den Rest auf Hochglanz poliert. Jetzt zeigt sich die Waldhütte für den Osterspaziergang von der besten Seite.

Mitglieder des Kunstvereins Nordkanal beim Frühjahrsputz der rosa Waldhütte von Monika Nelles.

Geschenkidee zu Ostern

Kunstedition „Vorster Wald in rosa“
original Druckgrafik, signiert und nummeriert

Die Krefelder Künstlerin Monika Nelles hat zu ihrer Kunstinstallation Waldhütte eine Grafikedition unter dem Titel „Vorster Wald in rosa“ aufgelegt. Die 4-farbigen Linoldrucke sind in einer Auflage von 25 Stück erschienen.

Die auf 170g-Papier gedruckte Grafik erhalten Sie mit Passepartout. Der Linoldruck hat das Format  40 x 30 cm und ist für Standardrahmen geeignet.

Der Verkaufspreis beträgt € 150,-. Durch den Verkauf finanziert unser Kunstverein den Unterhalt der Waldhütte.

Interessenten können sich beim Kunstverein telefonisch unter 02131 958680 oder per E-Mail melden, um die Übergabe des Kunstwerks zu vereinbaren.

Linoldruck „Vorster Wald in rosa“ von Monika Nelles

Kunstverein Nordkanal und Neusser Vereine planen Kooperation

Neusser und Kaarster Kunst- und Kulturvereine treffen sich für ersten gemeinsamen Gedankenaustausch

Auf Einladung der Heimatfreunde Neuss kamen die beiden Neusser Kunst- und Kulturvereine Förderverein Epanchoir und Initiativkreis Nordstadt sowie der Kaarster Kunstverein Nordkanal zu einem ersten Gedankenaustausch zusammen. Schnell wurde den Vorsitzenden Christoph Napp-Saarbourg, Klaus Karl Kaster, Jochen Goerdt und Markus Albiez klar, dass der Nordkanal nicht nur das topografische Bindeglied aller vier Vereine ist. Erste Ideen für gemeinsame Projekte und Aktionen wurden formuliert und überregionale Pläne diskutiert.

Die Bedeutung und der Charakter des Nordkanals werden seit Jahren geprägt, durch das kulturelle Engagement der vier gemeinnützigen Vereine. Dort, wo der Nordkanal in Neuss in die Obererft mündet, kann man seit 2017 das Epanchoir, ein historisches Wasserkreuzungsbauwerk des 19. Jahrhunderts, bewundern, für dessen Rekonstruktion der Förderverein Epanchoir verantwortlich ist. Im Kaarster Westen dominiert seit 10 Jahren die Großplastik „Brücken über den Nordkanal“ den Wasserlauf aus napoleonischer Zeit. Dieses Kunstwerk und weitere zeitgenössische Installationen und Plastiken in unmittelbarer Nähe zu den „Brücken über den Nordkanal“ sind durch das Engagement des Kunstvereins Nordkanal entstanden. Dazwischen, in der Neusser Nordstadt, stoßen Interessierte auf den Skulpturenpfad Nordpark mit zeitgenössischen Kunstwerken Neusser Bildhauer. Das Projekt wurde vom Initiativkreis Nordstadt initiiert und wird in den nächsten Jahren kontinuierlich erweitert.

In Zukunft treffen sich die Vereine zum regelmäßigen Gedankenaustausch und aktiver Zusammenarbeit. Geplant ist eine gemeinsame Infobroschüre, die vor allem Radfahrer ansprechen wird, die eine kulturelle Entdeckungstour auf der Fietsallee entlang des Nordkanals planen.

Infotafeln zu den Kunstwerken

Pünktlich zum „Brücken“-Geburtstag

Unser Kunstverein hat an den Kunstwerken neue Infotafeln aufgestellt. Sie informieren kurz und bündig über Künstler und Kunstwerk. Wer mehr wissen möchte, fotografiert mit dem Smartphone den QR-Code und erfährt dann auf unserer Internetseite mehr zu den entsprechenden Kunstwerken.