„Brücken“-Sanierung dank Sparkasse Neuss gesichert

Als Kunstverein sind wir für die Großplastik „Brücken über den Nordkanal“ von Wilhelm Schiefer verantwortlich. Die „Brücken“ wurden im Jahr 2008 errichtet. Seither behaupten sie sich gegenüber Wind und Wetter. Das machen sie gut.

Trotzdem haben wir im Juni 2020 eine „Brücken“-Inspektion von einem Fachbetrieb durchführen lassen. Dabei wurde festgestellt, dass die „Brücken“ in einem guten baulichen Zustand sind. Aber es wurde klar empfohlen, dass in 2021 Querträger von drei der fünf Türme ersetzt werden müssen. Darüber hinaus steht ein Komplettanstrich an. Die Gesamtkosten der Sanierung belaufen sich auf über T€ 13.

Nun hat uns die Sparkasse Neuss, die unseren Verein seit vielen Jahren kontinuierlich fördert, mit der sagenhaften Zusage von knapp T€ 11 überrascht. Für dieses großzügige finanzielle Engagement der Sparkasse Neuss für unseren Kunstverein und die Kaarster Kunst bedanken wir uns mit ganzem Herzen.

So werden wir in diesem Sommer die „Brücken“-Sanierung hinbekommen. Falls uns Kunstfreund*innen helfen wollen, die Finanzierungslücke von T€ 2 zu decken, freuen wir uns über eine Spende (Stichwort: Spende „Brücken“-Sanierung). Für Spenden größer € 200,- erhalten Sie von uns eine abzugsfähige Spendenquittung. Für Beträge unter € 200,- genügt dem Finanzamt der Bankauszug.

„Brücken“ während der Inspektion in 2020

„Brücken“-Inspektion erfolgreich

Jetzt ist es amtlich: „Brücken“ sind sicher und stabil

Im Auftrag unseres Kunstvereins hat die Zimmerei Drossard mit einem Kranwagen die gesamte Konstruktion der „Brücken“ auf ihre Sicherheit hin überprüft. Das Ergebnis ist äußerst positiv – die „Brücken“ sind robust. Alle technischen Verbindungen sind stabil, sämtliche Schrauben wurden nachgezogen, das Holz ist gut in Schuss. Trotzdem wurde der untere Teil der Türme und Leitern bis zu den ersten Querstreben mit Holzschutzmittel behandelt. Dadurch sind die unteren Bereiche, die der Feuchte in Bodennähe ausgesetzt sind, zusätzlich geschützt. Den Artikel finden Sie bei rp-online: „Brücken über den Nordkanal“ wurden erstmals gewartet

Happy Kunst am Niederrhein: Wo Kunst glücklich macht

Neues Kunstbuch mit den „Brücken über den Nordkanal“

Der Autor Torsten Weiler ist geborener Niederrheiner, arbeitet als Journalist und liebt es, bei Streifzügen die Region immer neu zu erkunden. Viele beflügelnde Kunst-Glücksorte hat er bei seinen Touren schon entdeckt – und weitere großartige Skulpturenparks, kleine Museen und inspirierende Künstler bei der Recherche für dieses Buch neu kennengelernt.

In seinem neuen Buch beschreibt er über 80 Kunstorte, zu denen auch die „Brücken“ in Kaarst gehören: „Ein Kunstwerk, geschaffen für eine Stadt auf der Suche nach ihrer Identität,“ so der Autor.

Sie können das Buch gerne zum Ladenpreis von € 14,99 bei uns bestellen.

Torsten Weiler, Happy Kunst am Niederrhein: Wo Kunst glücklich macht, 168 Seiten, Düsseldorf 2019.

Stürmische Zeiten

Die Orkanböen des Sturmtiefs „Friederike“ konnten den „Brücken“, der „Waldhütte“ und dem „Ampelnistkasten“ nichts anhaben. Auch die Bäume rund um unsere Kunstwerke sind stehen geblieben.

„Brücken über den Nordkanal“ (2008) von Wilhelm Schiefer

„Waldhütte Geheime Gedanken“ (2015) von Monika Nelles

„Ampelnistkasten“ (2017) von Till Hausmann